Mineralischer Oberputz

 

Kalk oder Zement bzw. eine fein abge­stimmte Mischung aus beidem fungiert hier als Bindemittel. Richtig verarbeitet überzeugen mineralische Putze mit ihrer Nichtbrenn­barkeit. Sie sind wasserdampf- und kohlendioxiddurchlässig. Allerdings ist die Farbtonauswahl eingeschränkt. Aufgrund ihrer starren Oberflächenstruktur halten sie gerade auf hochdämmenden ­Untergründen nicht immer den mechanischen und thermischen Belastungen des Alltags stand.