Kalkfarben

Die Kalkfarbe – perfekt geeignet für mineralische Untergründe und Lehmputze:

Damit zeigen sie ihre Stärken - vor allem im Denkmalschutz.

 

Seit jeher fühlen sich Menschen in Gebäuden und Wohnräumen wohl, die aus natürlichen Materialien geschaffen wurden. Schon die Römer wussten um die wertvollen Eigenschaften des „ewigen Werkstoffs“ Kalk und setzten ihn als natürlichen Schutz mit desinfizierender Wirkung ein. Ähnliche klimaregulierende Fähigkeiten weist allein noch das Wohlfühlmaterial Lehm auf – ein ebenso über all die Jahrhunderte hinweg geschätzter Baustoff.

Klimaregulierend dank poröser Struktur Die Fähigkeit, das Klima in Innenräumen nachhaltig zu verbessern, verdankt Kalk seiner porösen Struktur und der damit verbundenen Diffusionsfähigkeit: Überschüssige Luftfeuchtigkeit wird von den Kalkprodukten aufgenommen, zwischengespeichert und später beim Lüften wohldosiert wieder abgegeben. Auf diese Weise entsteht ein Raumklima, in dem man durchatmen und sich so richtig wohlfühlen kann.

Pure Natur: Neben seiner Fähigkeit, Feuchtigkeit zu regulieren, besitzt Kalk noch eine besondere Eigenheit: Er ist von Natur aus alkalisch! Deshalb kann auch auf die sonst üblichen Konservierungsmittel gegen Mikrobakterien bei der Lagerung komplett verzichtet werden.